[SOUNDLIGHT] Visual BASIC 5&6
mit DMX-Steuerelement II
Steuerelement SLHDMX.OCX installieren
ein Projekt von Helge Wehder

Wenn Sie bereits eine Version des Steuerelements installiert haben, muss die vorherige Version zuerst deinstalliert werden. Gehen Sie dazu in das das Startmenü und deinstallieren Sie unter "Einstellungen/Systemsteuerung/Software" den Eintrag "SLH_DMX" bzw.: den Eintrag "SLHDMX" ab Version 0.15.

Versuchen Sie nicht es von Hand zu löschen oder zu verschieben! Beim Löschen würden die Registryeinträge bestehen bleiben und beim Verschieben der neue Standort in der Registry automatisch eingetragen werden.

Falls Sie das Steuerelement in einer älteren Version als 0.13 in benutzung haben, folgen Sie bitte der Anleitung auf unserer
Programmiercode Update Seite um ihr Programm auf die neue OCX Version anzupassen.


Das Steuerelement ab der Version 0.015 unterstützt folgende Karten auch im Mischbetrieb:

1512A 12MHz
1512B/LC 12MHz
1512B 16MHz
1512C 16MHz

Es wird folgendes installiert:

  1. Visual Basic Komponenten (Runtime etc.)
  2. Das Steuerelement SLHDMX.OCX
  3. SLHDMX33.DLL


Das Steuerelement installieren

  1. Vor der Installation schließen Sie bitte alle laufenden Programme.

  2. Laden Sie die selbstentpackende Datei slhocx.exe und führen Sie diese aus. Das Archiv legt Automatisch die Verzeichnisse "Disk1" und "Disk2" an.

  3. Wechseln Sie in das Verzeichnis "Disk1" und führen Sie "Setup" aus. Wenn Sie auf Ihrem Rechner bereits VB5 und/oder SLH DMX Demos installiert haben, wird Sie das SETUP-Programm fragen, ob es Dateien überschreiben soll. Wählen Sie in diesem Fall "überschreiben" und brechen Sie die Installation nicht ab.

  4. Das Steuerlement erscheint in Ihrer Werkzeugleiste. Wenn Sie es in einem Projekt plazieren, erscheint ein grüner Platzhalter auf Ihrem Entwurfsbildschirm.

  5. Dieses Symbol ist zur Laufzeit nicht sichtbar, seine Palzierung also völlig gleichgültig. Zur Laufzeit erscheint kurzzeitig eine Messagebox, die Aufschluß über die gefundene und bediente DMX-Karte gibt:

    Steuerelement-Meldung

  6. Das Steuerelement unterstützt derzeit alle ISA Karten von Soundlight und unterteilt die DMX Ein - und Ausgänge logisch in Universes.


Der Aufruf der Steuerelemente-Ausgabe erfolgt wie folgt:

[Steuerelement-Name].Send [Universe.], [DMX-Kanal-Nr.], [DMX-Wert]

Ein mögliches Beispiel, wie im Programmierkurs verwendet, wäre also:

Private Sub scrFader_Change(Index As Integer)
    DMX1.Send 0, Index, scrFader(Index).Value
    
End Sub





zurück zur [HOME]SOUNDLIGHT HOMEPAGE