[SOUNDLIGHT LOGO] DMX RELAIS


Alles, was geschaltet werden kann, lässt sich mit einer DMX Relaiskarte bedienen. Jedem DMX-Kanal wird ein Relais zugewiesen, das, abhängig vom übertragenen Datenwert, ein- oder ausgeschaltet wird. Dabei wird häufig eine Hysterese verwendet, d.h., das Relais schaltet bei einem anderen Datenwert ein und wieder aus. Der Grund hierfür ist einfach: das erhöht die Störimmunität, denn kurzzeitige Signalschwankungen führen nicht zu einem ein-aus-ein-aus Relaisklackern.   A DMX relay interface can perform any switching task, be it signal, power, audio or any other signal. Each relay is allocatd to one DMX data slot and switches on behalf of the signal content. Whenever possible we recommend to make use of a switching hysteresis to prevent the relay from flattering in response to instable drive signals (e.g. DMX signals derived from from analog control or fader desks).


Weitere technische Information erhalten Sie bei den einzelnen Produkten.
Technische Manuals laden Sie von unserer Seite: BEDIENUNGSANLEITUNGEN
  For more technical information refer to the individual product pages.
Load technical manuals from our website: MANUALS


3202R-EP

[DMX INTERFACE]  


2 Relais, einzeln schaltend (2 DMX-Kanäle). Einstellbare Schalthysterese wahlweise 50%/51%, 3%/97%, 25%/75%, oder 0%/1% (ideal zum synchronen Schalten von Leuchtstofflampen). Hält die letzte Schaltstellung bei DMX-Datenausfall (DMX HOLD). Einbauplatine ca. 70 x 70 mm, mit abgesetztem Schalterblock. Erforderliche Speisung: 12V DC, ca. 150 mA. Ein 24V-Modell ist auf Anfrage verfügbar.

Die Relaiskarten 3202R-EP sind (ab Ausführung Mk7) DMX RDM kompatibel. Sie können daher sowohl mit Standard DMX als auch mit dem neuen bidirektionalen DMX512 betrieben werden. Mehr Infos zur DMX RDM finden Sie unter www.rdm.soundlight.de

  • DMX RELAISKARTE
  • 2-Kanal
  • DMX512/1990, DMX512A, ANSI E-20 DMX RDM
  • 2 Schaltausgänge
  • Modell 3202R-EP6: Relais mit Umschaltkontakt, 230V 6A ohmsche Last
  • Modell 3202R-EP16: Relais mit Einschaltkontakt, 230V 16A ohmsche Last
  • Speisung: 12V DC, ca. 150mA
  • Abmessungen: 70mm x 70mm

Relaiskarten sind auf Anfrage als Sonderausführung auch für eine Speisespannung von 24V erhältlich.

NEUE FEATURES Mk 7.7:

Die Relaiskarte 3202R-EP ist jetzt mit folgenden Zusatzmodi ausgestattet:
  • FAST-MODUS: Relais schalten schneller, um damit auch Effekte schalten zu können.
    Als Default ist der SLOW Mode (hohe Störsicherheit) voreingestellt.
  • EXCLUSIV-MODUS: Die Relais schalten exklusiv, d.h., entweder Relais 1 oder Relais 2, aber nicht beide
  • MONOSTABILER MODUS: Sie können für jedes Relais eine individuelle Einschaltdauer eingeben.
  • QUIET IDENTIFY: Bei Identify schalten nicht die Relais, sondern nur die Anzeigen
    Als Default ist der "LOUD MODE" voreingestellt.
  • SUB-DEVICES: Bei Betrieb im Sub-Device-Modus kann für jedes Relais eine eigene Startadresse (001...512) vergeben werden
Alle Einstellungen können über einen handelsüblichen DMX RDM Controller (z.B. JESE GET/SET) vorgenommen werden.
 


2 Relays, switching individually (2 DMX data slots). Switching hysteresis is selectable, either 50%/51%, 3%/97%, 25%/75%, or 0%/1% (idally suited to switch flourescent lights). At loss off DMX control signal, all relays can be set to OFF, or to ON, or the last valid setting can be retained (DMX HOLD). Printed circuit board approx. 70 x 70 mm, with additional DMX start address switch board. Power supply: 12V DC, ca. 150 mA. 24V model available on request.

The DMX relay 3202R-EP is DMX RDM comaptible (from version Mk7 onward). The relay can be operated from DMX512/1990, DIN56930-2, DMX512-A or ANSI E1-20 DMX RDM. For more info, pls refer to our website www.rdm.soundlight.de

  • DMX RELAY
  • 2-channel
  • DMX512/1990, DMX512-A, ANSI E-20 DMX RDM
  • 2 switching outputs
  • Model 3202R-EP6: Relay N.O./N.C., 230V 6A resistive Last
  • Model 3202R-EP16: Relay N.O., 230V 16A resistive Last
  • Power supply: 12V DC, approx. 150mA
  • Dimensions: 70mm x 70mm

Upon special request, all relay boards are also available for 24VDC operation.

NEW FEATURES Mk 7.7:

The DMX relay 3202R-EP now offers these additional modes of operation:
  • FAST MODE: Relays operate very fast to drive effects.
    The SLOW Mode (high noise immunity, standard mode) is set as default mode.
  • EXCLUSIVE MODE: Relaysare switching exklusively, that means: either only relay 1 or only relay 2
  • MONOSTABLE MODE: a user-definable on-time can be set for each relay
  • QUIET IDENTIFY: RDM Identify only on LED indicators
    Default: "LOUD MODE" (Relays switching at RDM Identify)
  • SUB-DEVICES: When operating in Sub-Device-Mode, a individual start address (001...512) can be assigned to each relay
Use a standard DMX RDM Controller (e.g. JESE GET/SET) to change the RDM settings.
 



ALLE GERÄTE ORDERN SIE IN UNSEREM WEBSHOP

PLEASE VISIT OUR WEBSHOP TO ORDER PRODUCTS


Fader   Zur Bedienung werden zwei DMX Kanäle belegt. Die Relais schalten, sobald die obere Schaltschwelle überschritten wird, und schalten zurück, sobald die untere Schaltschwelle erreicht wird. Damit ist jederzeit ein sicheres Schaltverhalten garantiert. Jedes Relais bedient einen Umschaltkontakt. Diese lassen sich einfach schalten, und lassen sich, falls die Relais gegenseitig verriegelnd schalten sollen, auch in Reihe schalten (z.B. für Motorsteuerung). So ist sichergestellt, dass jeweils nur ein Ausgang spannungsführend ist.

 Standard-Ausgangsverschaltung
 Motorsteuerungs-Ausgangsverschaltung
 Ausgangsverschaltung mit Vorrangschaltung

Fader   Schalthysterese: Die Relais schalten, sobald die obere Schaltschwelle überschritten wird, und schalten zurück, sobald die untere Schaltschwelle erreicht wird. Damit ist jederzeit ein sicheres Schaltverhalten garantiert. Die gewünschte Schalthysterese kann über die DMX-Personality eingestellt werden.
Fader   Alle RDM-Funktionen der 3202R-EP können Sie aus der RDM-Kommandoliste entnehmen. Einzelne Funktionsbeschreibungen finden Sie im Produktmanual sowie auf unserer RDM-Website.


HISTORY 3202R-EP

Unsere Produkte werden laufend weiterentwickelt. So kommen fortlaufend neue Möglichkeiten hinzu, und neue RDM-Kommandos und Features werden, sobald diese öffentlich verfügbar sind, hinzugefügt.
RELEASE-DATUM   VERSION   RDM VERSION   FEATURES   
110621Mk7.1RDM 2.7Erstes Release mit RDM Funktionalität
130314Mk7.2RDM 3.4Neu: Spannungs- und Temperatursensor hinzu.
140328Mk7.4RDM 3.11Exclusiv Modus, Impulsausgang, RDM Update
140424Mk7.4RDM 3.12RDM Update. Max. Startadresse jetzt 511
140818Mk7.5RDM 3.12Sub-Devices neu hinzu
150410Mk7.6RDM 4.0Atomic Access re-written, Alt.Personality neu verfügbar
150623Mk7.7RDM 4.1Gleiche Sub-Device-Startadressen möglich, Konfig über 800ff



TIPPS UND TRICKS

Sie können die DMX Relaiskarte 3202R-EP sehr einfach über DMX RDM konfigurieren.
Wenn Sie nicht über einen RDM Editor oder Controller verfügen, können Sie dennoch einige Parameter manuell setzen. Dazu ist eine Relaiskarte ab Version 7.7 erforderlich. Es werden Adressen oberhalb von 512 verwendet, die als Programmieradressen benutzt werden. Diese Adressen werden nur beim Einschalten abgefragt, sie sind im normalen Betrieb wirkungslos.

Gehen Sie daher wie folgt vor:
    So wird es gemacht:
  • Schalten Sie das Gerät aus (Betriebsspannung weg)
  • Setzen Sie die Startadresse auf den angegebene Adresse
  • Schalten Sie das Gerät wieder ein und warten Sie einige Sekunden, bis die Programmierung abgeschlossen ist
  • Schalten Sie das Gerät wieder aus und stellen Sie die normale Startadresse wieder her
  • Nehmen Sie das Gerät wie gewohnt wieder in Betrieb

    Folgende Einstellungen stehen Ihnen zur Verfügung:
  • 800:  set to Standard mode / Factory Defaults
  • 805:  set to Personality 5: DMX Detector
  • 806:  set to EXCLUSIVE Mode
  • 807:  set to FAST Mode
  • 808:  set to QUIET IDENTIFY
  • 809:  set to LOUD IDENTIFY
 

TIPPS AND TRICKS

The DMX relay can easily be configured using DMX RDM.
If you do nat have a suitable RDM Editor or RDM Controller, some parameters can be set manually. A DMX relay from version 7.7 onward is needed. Start addresses beyound 512 are used to identify the required programming action. These adresses are only read at startup, they have no effect when the relay is working normally.

Please proceed as follows:
    PROGRAM A FEATURE:
  • Switch off the relay completely (remove power)
  • Set the start address to the given address
  • Re-power the relay and wait some seconds until programming has finished
  • Switch off and re-set the normal start address
  • Re-power the relay for normal operation

    Programming address codes:
  • 800:  set to Standard mode / Factory Defaults
  • 805:  set to Personality 5: DMX Detector
  • 806:  set to EXCLUSIVE Mode
  • 807:  set to FAST Mode
  • 808:  set to QUIET IDENTIFY
  • 809:  set to LOUD IDENTIFY



zurück zur [HOME] SOUNDLIGHT HOMEPAGE

Letztes Update: 04.02.2016 (C) SLH 1997-2016